Förderplanung auf der Basis der ICF – so kann sie gelingen

vds_sfh_smallZum 14. November 2013 wurde ich für ein Eingangsreferat nach Rostock eingeladen: Der deutsche Verband Sonderpädagogik e.V. (vds) hielt dort seine 46. Hauptversammlung ab. Erwartet wurde von mir das Aufzeigen eines Förderplanungszyklus, der sowohl in Förder- als auch in inklusiven Allgemeinen Schulen machbar ist.

Förderplanungsinstrumente bestehen ja zuhauf … das ist nicht dar Problem. Die große Herausforderung besteht darin, die Aufgabe der Förderplanung mit einem vertretbaren Aufwand leisten zu können – ohne aus fachlicher Sicht in einen Minimalismus abzugleiten. Einfache Rezepte dafür gibt es nicht; es bleibt wohl immer das Ringen nach einer möglichst optimalen Lösung.

Mein Referat ist in der aktuellen Nummer der Zeischrift für Heilpädagogik (4/2014, 128-136) nachzulesen. Eine Probeseite (die erste Seite des Artikels) ist hier herunterladbar. Die Zeitschrift für Heilpädagogik kann man hier erwerben – als Einzelnummer oder im Abonnement.

Die Unterlagen, die ich den Zuhörenden des Referats vom 14.11.2013 zur Verfügung stellte (Folien und weitere Materialien), sind hier herunterladbar.

Comments are closed.